Patchlieses Blog

Das Quiltfestival in Houston ist immer eine Reise wert. Dieses Jahr habe ich einen Kurs von
Barbara Olson besucht. Dieser Quilt entstand nun nach ihrer Vorlage „Wild Child“  aus dem Buch
„Singularly Dramatic“ mit Stoffen aus meinem Vorrat. Aufgrund der Farbenvielfalt und Intensität
habe ich ihn „Hundertwasser“ genannt.  Er ist von mir maschinengequiltet.

Lieben Gruß
Eure Quiltdesign(erin)

Slider

Mein Weihnachtsprojekt 2017. Die Stickmusteridee stammt von Dona Gelsinger.
Unendliche Stunden stickt die Maschine. Das Ergebnis läßt sich jedoch sehen.

 

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

 

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

 

 

Endlich geht es weiter. Der Schnitt für den neuen Quilt stammt von Melinda Bula. Ich habe bereits mehrere aus der Blumenserie davon gemacht und auf meiner Seite eingestellt. Schaut mal in den alten Beiträgen.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

 

 

Schon vor etlichen Jahren habe ich aus dem Buch Seminole Patchwork von Cheryl Greider Bradkin den Quilt entworfen. Die herrlichen Borten lassen sich immer wieder neu anordnen.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

Bei dieser Verschnittechnik werden 9 verschiedene Stoffquadrate aufeinander gelegt. Durch mehrfaches Zuschneiden, Austauschen der Farben und Einsetzen eines neutralen Stoffstreifens werden 9 neue Quadrate erstellt. die die benutzten Farben in unterschiedlichen Formen und Farben abbilden. Auch diese werden wiederum zu einem Werk zusammen gefügt. Das Grundwerk lässt sich beliebig erweitern.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

 

Von missouriquiltco.com stammt dieser Quilt. Sein Name ist Serendipity. Meistens benutzt man dazu Jelly Rolls oder Charmpacks. Beim Zuschnitt fallen keine Reste an, da sie geschickt für Vorder- und Rückseite genutzt werden.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

Den Kinderquilt von Jan Mullen mit dem Namen Planez habe ich hier genäht. Er ist durch freie Schneidetechnik entstanden. Ich arbeite immer wieder gern mit dieser Technik, da es keine festen Zuschneideregeln gibt. Erst zum Schluß wird das einzelne Quadrat in der vorgesehenen Größe ausgeschnitten. Die unterschiedliche Ausrichtung der Flugzeuge ist gewollt. Jede Maschine ist daher ein bisschen anders. Dazu passen natürlich besonders seine Stoffe.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

Jedes Kinderherz schlägt höher bei diesem Quilt. So viele verschiedene Autos lassen sich zur Hauptverkehrszeit finden. Ein richtiges Suchbild! Peak Hour Car Quilt by Don`t Look Now stammt von Kellie Wulfsohn, Australien.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

 

Die Duftherzen Stickmuster stammen aus der Schweiz von der Firma Windesign. Sie sind mit Lavendel gefüllt und in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

Grellbunte Stoffe und exzentrische Muster waren das Markenzeichen von Jan Mullen aus Australien.

Sein Credo: Unusual and innovative techniques ... no need templates ... every block is unique ... be generous as extrablocks can always be used in the backing ... making crooked blocks

Hier sind drei seiner Entwürfe: Spikey Starz, Xmas Treez, Needlez & Threadz.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

Der Entwurf stammt von England Design Studios #203. Cynthia England ist bekannt für ihre "Picture Peacing" genannte Methode, mit der sie Szenen aus dem Alltag als auch Landschaften abbildet. Kleinste Stoffstücke werden mit Paper-piecing zu immer neuen Werken zusammengenäht. Während der Ausstellungen ist Cynthia meist hinter ihrer uralten Featherweight-Nähmaschine zu finden.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

Der zugrunde liegende Schnitt von Melinda Bula zeigt eine Blume gleichen Namens, die in Australien wächst. Anhand der beiliegenden Farbskala werden Stoffe ausgewählt und auf Steam-a-Seam 2 aufgebügelt. Die Einzelteile werden den Farben zugeordnet, ausgeschnitten und auf dem mit einer Transferfolie abgedeckten Entwurf angeordnet. Wenn das Ergebnis zur Zufriedenheit ausfällt, werden alle Teile durch Bügeln miteinander verbunden. Die ganze Einheit kann von der Folie abgenommen, auf dem Rückseitenstoff aufgelegt und fixiert werden. Nach dem Anbringen des Battings und des Backings werden durch das Nähen mit farbigen Garnen Licht- und Schatteneffekte erzeugt und die freien Flächen gequiltet. Die im Bild sichtbaren weißen Punkte sind Glitzersteine, die am Ende aufgeklebt werden.
Ich habe diesen Quilt in einem von mir besuchten Kurs bei Melinda Bula während des Quiltfestivals in Houston in 2015 begonnen und später zu Hause fertiggestellt.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Slider

Diesen Quilt habe ich zur Ausleihe für die Firma Nähwelt Flach in Aschaffenburg gegeben. Viele Kunden habe das gute Stück von Embroidery Design Online "Night before Christmas #12592 schon bewundert. Durch meine schwarz weiß Stickerei bekommt der Quilt einen starken Ausdruck.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

Der Entwurf stammt von Mc Kenna Ryan. Die Batikstoffe werden mit Vliesofix unterbügelt, jedes einzelne Detail ausgeschnitten und an der richtigen Stelle auf den Rückseitenstoff aufgebracht. Benötigt werden sehr, sehr viele Stoffe mit unterschiedlichen Farbnuancen, um diese Farbenvielfalt zu erreichen. Also Stoffreste aufbewahren!

Die aktuellen Design-Kits werden mit lasergeschnittenen Einzelteilen geliefert. Ich finde, dass damit viel Zeit gewonnen wird, jedoch die gewisse Individualität verloren geht.

Lieben Gruß

Eure Quiltdesign(erin)

Arrow
Arrow
Slider

Zufallsbilder

IMG_0545.JPG
Zum Seitenanfang